Aktivurlaub auf Neuseeland

Ob man nun Lust auf einen Aktivurlaub hat oder sich lieber am Strand entspannt – in Neuseeland istfür jeden etwas dabei. Durch die vielfältige Landschaft und die unterschiedlichen Klimazonen bietet das Land sehr viele Möglichkeiten, wie man seine Ferien verbringen kann.

Ob man nun Lust auf einen Aktivurlaub hat oder sich lieber am Strand entspannt – in Neuseeland istfür jeden etwas dabei. Durch die vielfältige Landschaft und die unterschiedlichen Klimazonen bietet das Land sehr viele Möglichkeiten, wie man seine Ferien verbringen kann. So können Wanderfreunde zahlreichen Steigen in die Höhe folgen, während Wassersportler im Pazifik surfen. Doch auch Freunde eines weniger aktiven Urlaubs können sich in traumhaften Buchten wie im Abel Tasman entspannen. Und das Beste ist: Der neuseeländische Sommer ist in den Monaten September bis Februar – eine tolle Gelegenheit dem tristen Herbst- und Winterwetter daheim zu entfliehen.

Verschiedene Wassersportarten

Aufgrund der etwa 15000 Kilometer langen Küste, der Flüsse und Seen ist Neuseeland zu einem richtigen Wassersportparadies geworden. Es gibt viele Surfschulen und Kajakverleihe, die einen die Sportart lehren und die Ausrüstung verleihen. Man kann beispielsweise auch geführte Kajaktouren durch das Fjordland machen. Solche werden im Westen der Südinsel in den Milford Sounds angeboten.

Ein Highlight Neuseelands ist das Schwimmen mit Delphinen. Vor allem im Abel Tasman Nationalpark kann man eine Tour auf das Meer buchen um dort Delphine zu beobachten. Die Begegnung geschieht in freier Wildbahn, so dass das wann und wo derBegegnung nicht feststeht. Zum Beobachten von Walen reist man am besten an die Ostküste nach Kaikoura.

Von Gletschern und Pazifikstränden

Das Besondere an Neuseeland ist, dass man sowohl durch Schnee und Eis wandern kann als auch an wundervollen Pazifikstränden liegen kann. Während der Westen der Südinsel vor allem für Sportler attraktiv ist, kann man im Abel Tasman Sonne und Strand genießen. Hier gibt es wunderschöne Campingplätze und Badebuchten. Einsame Strandstücke sind teilweise nur mit sogenannten Wassertaxis erreichbar. Das ist immer eine spannende Tour.

Doch auch zum Laufen ist Neuseeland wunderbar geeignet. Die Fußwege mit dem tollen Panorama machen noch fast aus jedem einen Sportfreund. Wichtig ist natürlich geeignete Ausrüstung.